Digitaler Großhandel: 10 Tipps für mehr Effizienz

Aktualisiert: 05. Mai 2021

8 min.

Haufe Redaktion Cloud ERP Handel & Vertrieb

Die Herausforderungen im Großhandel sind vielfältig: Die Corona-Pandemie geht nicht spurlos vorüber, die Umsätze gingen zurück, die Finanzmittel sind knapp und zusätzliche Kosten belasten die Unternehmen. Deshalb ist es jetzt umso wichtiger, kosteneffizient zu arbeiten und Prozesse zu optimieren. Wir zeigen in diesem Beitrag, wie der Großhandel durch die Digitalisierung zentraler Bereiche zukunftsfähig bleibt.

Neben den aktuellen akuten Herausforderungen sind es auch langfristige Entwicklungen wie Globalisierung und digitaler Wandel, die zu immer mehr Komplexität im Großhandel führen. Für die betroffenen Unternehmen wird es zusehends schwieriger, den Überblick zu behalten und profitabel zu arbeiten. Zudem erwarten Kund:innen immer neue Services – nicht zuletzt, weil global agierende digitale Pure-Player wie Amazon ins B2B-Geschäft vordringen und Einkäufer:innen dort bequeme Shopping-Erlebnisse wie im B2C-Bereich bieten.

Gleichzeitig eröffnen sich dem Großhandel aber auch neue Chancen, etwa durch zusätzliche digitale Vertriebskanäle und moderne Technologien wie intelligente Cloud-ERP-Systeme, die mit smarter Lagerverwaltung punkten. Diese sorgen für massive Verbesserungen bei Produktivität und Genauigkeit und bieten ein riesiges Potenzial für Optimierungen bei allen Prozessen im Großhandel.

Nachfolgend stellen wir zehn Möglichkeiten vor, mit denen Großhändler ihre Prozesse optimieren können.