Finanzbuchhaltung & Controlling mit Haufe X360

Die cloudbasierte Software für die Bereiche Finanzbuchhaltung & Controlling von Haufe X360 umfasst alle Funktionen, die Unternehmen mit komplexen Anforderungen benötigen. Dank eines modularen Aufbaus und guter Skalierbarkeit ist auch für kleine Betriebe eine einfache Anwendung problemlos möglich.

Vollintegriert: Finanzbuchhaltung & Controlling für den Mittelstand

Sämtliche Funktionen unserer Buchhaltungssoftware sind mit allen anderen Haufe X360 ERP-Modulen verknüpft – einschließlich Einkauf und Verkauf sowie Lagerverwaltung und Projektcontrolling. Im Resultat entsteht die effizienteste Buchhaltungssoftware für den Mittelstand.

  • Finanzbuchhaltung & Controlling in einer Software
  • Automatisierte Integration in alle ERP-Module von Haufe X360
  • Geeignet für alle Unternehmensgrößen

Maximale Transparenz dank Finanzbuchhaltung & Controlling mit Haufe X360

  • Verschaffen Sie sich mit vorkonfigurierten Finanzberichten und personalisierten Dashboards Echtzeit-Einblicke in die Leistungsfähigkeit Ihres Unternehmens.
  • Sparen Sie Zeit, indem Sie wichtige Prozesse durch Workflows automatisieren. Die Workflows sind leicht zu konfigurieren und bei veränderten Anforderungen schnell zu modifizieren.
  • Generieren Sie tiefere Insights durch Auswertungen in Microsoft Power BI, das per Schnittstelle direkt in Haufe X360 integriert werden kann.
  • Behalten Sie Ihre Finanzen überall und jederzeit im Blick – mit jedem internetfähigen Gerät und Browser.
Haufe X360 Newsletter

Bleiben Sie informiert

Abteilungs­übergreifende ‍Finanzbuchhaltungs– & Controllingprozesse

Hauptbuch

Alle buchhaltungsrelevanten Transaktionen aus den Haufe X360 Modulen werden zentral im Hauptbuch erfasst. Diese integrierte Zusammenführung gewährleistet eine effiziente und übersichtliche Buchführung. Durch die zentrale Verwaltung können Finanzdaten einfach aktualisiert, kontrolliert und für die schnelle Erstellung von Finanzberichten genutzt werden.

DIE FUNKTIONEN IM DETAIL

Betriebswirtschaftliche Auswertungen (BWA), Gewinn- und Verlustrechnung (GuV), Bilanz, Summen- und Saldenlisten (SuSa), Kostenrechnungsberichte und viele weitere Auswertungen wie Managementberichte oder Echtzeit-Dashboards sind im Standardumfang von Haufe X360 in diversen Varianten vorhanden. Möchten Sie darüber hinaus Auswertungen vornehmen, können die Berichte flexibel an Ihre Bedürfnisse angepasst werden. Sämtliche Berichte können als Excel- oder PDF-Datei exportiert und so ganz einfach mit Stakeholdern, Shareholdern oder Ihrem Steuerberater geteilt werden.

Pflegen Sie einen vollständigen Audit aller Journalbuchungen in Ihrem Hauptbuch. Freigegebene Buchungen können – wie gesetzlich vorgeschrieben – nicht gelöscht werden und Berichtigungen erfolgen über Korrekturbuchungen. Das System speichert die ID des Mitarbeiters, der die Buchung eingegeben hat. Notizen und elektronische Dokumente können Sie direkt an Buchungen anhängen.

Definieren Sie Ihre eigene Budgetstruktur und legen Sie eine unbegrenzte Zahl an Budgetszenarien an. Zum Schutz sensibler Daten gewähren Sie Teammitgliedern individuelle Zugriffs- und Bearbeitungsrechte. Lassen Sie Budgets anhand historischer Werte und Wachstumsfaktoren automatisch vom System kalkulieren und überschreiben Sie diese im Bedarfsfall.

Übergeben sie ihre Buchhaltung ganz einfach an ihren Steuerberater oder einen Buchhalter optional auch modulbezogen.
Kreditorische und Debitorische Stammdaten und Belege können Sie ebenfalls exportieren. 

Die Salden Ihrer Konten werden in Berichten und Abfragen ausgewiesen. Dank der Drill-Down-Funktion ist es möglich von Saldenübersichten immer tiefer zu gehen – bis hin zum ursprünglichen Beleg im jeweiligen Modul. So können Sie ihre Finanzberichte optimal auswerten und auffällige Positionen schnell analysieren.

Definieren Sie die Buchungsperioden ganz nach Bedarf. Monatliche, zweimonatliche, quartalsweise, jährliche oder sogar vollständig benutzerdefinierte Perioden sind möglich.

Nicht alle Geschäftsvorfälle dürfen von jedem Mitarbeiter abschließend gebucht werden. Definieren Sie Regeln, in welchen Fällen Genehmigungen notwendig sind (z. B. bei Buchungen auf bestimmten Konten, Kostenstellen oder in Abhängigkeit der Beträge sowie der Transaktionsart) und Workflows, welche Person oder Personengruppe die Genehmigung vornehmen darf.

Erfassen Sie Buchungen in unterschiedlichen Währungen und pflegen Sie die Kontensalden sowohl in Ihrer Basiswährung als auch in Fremdwährungen.

Erstellen Sie wiederkehrende Buchungen für regelmäßige Transaktionen. Automatisieren Sie Ihre Buchungsvorgänge mithilfe von Ablaufdaten, Ausführungslimits und Zeitplänen.

Steht eine Steuerprüfung an können Sie dem Prüfer alle geforderten Daten über unsere Export Funktion zur Verfügung stellen. Der Betriebsprüferexport wurde in Abstimmung mit der Finanzverwaltung unter Berücksichtigung des geforderten Standards entwickelt. 

Kreditorenbuchhaltung

Optimieren Sie Ihre Buchhaltung mit einer mühelosen Erfassung kreditorischer Belege und einer klaren Verwaltung von Verbindlichkeiten. Profitieren Sie von effizientem Datenmanagement für eine übersichtliche und problemlose Organisation Ihrer finanziellen Verpflichtungen.

DIE FUNKTIONEN IM DETAIL

Für häufig vorkommende Rechnungen, die sich nur geringfügig unterschieden, können Sie mit wenigen Klicks Vorlagen erzeugen, die zukünftige Erfassungen erleichtern und Zeit sparen. Bleiben Rechnungen immer gleich, dann können Sie die Ausführung mit wiederkehrenden Buchungen vollständig automatisieren. Ausführungsrhythmus und -dauer sind dabei frei konfigurierbar.

Konfigurieren Sie Benutzerrechte und -rollen – verwenden Sie dabei Restriktionen, um den Zugriff auf die Lieferanten durch Ihre Mitarbeiter zu kontrollieren. Steuern Sie so die Bearbeitung der Stammdaten und schützen Sie gleichzeitig sensible Daten.

Verwenden Sie die OCR-Texterkennung und sparen Sie sich das zeitraubende Abtippen von Eingangsrechnungen und Gutschriften. Belege können Sie einfach als PDF-Datei importieren oder mit der Haufe X360 Outlook App direkt aus E-Mails übernehmen.

Für die Nachverfolgung von Lieferantenverbindlichkeiten steht Ihnen ein großes Set an Berichten zur Verfügung. Der Zahllauf kann bei Bedarf mit Genehmigungsworkflows versehen und so optimal organisiert werden. Auch die Erzeugung von Zahlungsvorschlagslisten ist möglich. Für die Ausführung von SEPA-Überweisungen können Sie die integrierte Online-Banking-Schnittstelle verwenden oder XML-Zahlungsdateien exportieren. Weitere Informationen finden Sie unter Zahlungsverkehr.

Verwalten Sie auch Rechnungen und Gutschriften in Fremdwährungen ohne großen Aufwand. Die Umrechnung der Beträge in Ihre Basiswährung nimmt das System selbständig anhand des aktuellen Wechselkurses vor. Realisierte Gewinne und Verluste bei Bezahlung werden automatisch kalkuliert und verbucht. Unrealisierte Gewinne und Verluste lassen sich durch eine Neubewertung der Salden berechnen.

Sie haben Lieferanten, die gleichzeitig auch Kunden sind und möchten die offenen Posten miteinander verrechnen? Kein Problem. Kunden und Lieferanten werden in einen übergeordneten Geschäftspartner verknüpft. Offene kreditorische Belege können Sie mit offenen debitorischen Belegen verrechnen und Restbeträge direkt in den Zahllauf zur Überweisung übergeben. Sparen Sie sich so aufwendige manuelle Verrechnungen. Gebuchte Belege und offene Posten können auf der Ebene des Geschäftspartners übergreifend analysiert werden.

Debitorenbuchhaltung

Automatisieren Sie effizient Ihre Rechnungsstellung und behalten Sie den Überblick über ausstehende Zahlungen. Nutzen Sie innovative Tools, um den Prozess zu optimieren und Zeit zu sparen. Erhöhen Sie Ihre finanzielle Kontrolle, minimieren Sie Fehler und gewinnen Sie Transparenz über offene Forderungen für eine reibungslose Geschäftsabwicklung.

DIE FUNKTIONEN IM DETAIL

Verwalten Sie Ihre Verkäufer und Provisionssätze direkt in Haufe X360. Sparen Sie sich die Zeit für manuelle Ermittlungen von Provisionen und profitieren Sie automatischen Berechnungen. Diese können wahlweise bereits bei Rechnungsstellung oder erst bei vollständiger Bezahlung erfolgen und sind monatlich, vierteljährlich oder jährlich möglich.

Konfigurieren Sie Benutzerrechte und -rollen und verwenden Sie Restriktionen, um den Zugriff auf die Kunden durch Ihre Mitarbeiter zu kontrollieren. Steuern Sie so die Bearbeitung der Stammdaten und schützen Sie sensible Daten.

Legen Sie Kreditlimits für Ihre Kunden fest und stellen Sie ein, ob bei Limit-Überschreitung eine einfache Warnung erscheinen oder Aufträge und Rechnungen zur Verarbeitung gesperrt werden sollen bis die Kunden offene Posten beglichen haben.

Hinterlegen Sie die Lastschriftmandate Ihrer Kunden und führen Sie den Lastschriftlauf durch. Für die Einreichung der SEPA-Lastschriften bei der Bank können Sie die integrierte Online-Banking-Schnittstelle verwenden oder XML-Zahlungsdateien exportieren. Weitere Informationen finden Sie unter Zahlungsverkehr.

Die Konfiguration der Mahnstufen und Mahngebühren erfolgt nach Ihren individuellen Wünschen und Vorstellungen. Verzugszinsen können Sie individuell festlegen. Mahnläufe können Sie selbst durchführen oder vollständig automatisieren.

Stellen Sie Rechnungen in der gewünschten Währung Ihrer Kunden aus. Die Umrechnung der Beträge in Ihre Basiswährung nimmt das System selbständig anhand des Wechselkurses vor. Realisierte Gewinne und Verluste bei Bezahlung werden automatisch kalkuliert und verbucht. Kundensalden werden sowohl in Fremdwährungen als auch in der Basiswährung geführt. Unrealisierte Gewinne und Verluste lassen sich durch eine Neubewertung der Salden berechnen.

Verwalten Sie Ihre Kundenverträge und steuern Sie auch komplexe Abrechnungsmodelle mit wiederkehrenden Gebühren, Einrichtungsgebühren, Verlängerungsgebühren, verbrauchsabhängigen Gebühren und Überziehungsgebühren. Hinterlegen Sie in jedem Vertrag ein Start- und Enddatum, Verlängerungsbedingungen, einen Abrechnungsplan und Artikel. Die Anlage von neuen Verträgen können Sie durch eigene Vertragsvorlagen erleichtern. Vertragsverlängerungen können automatisiert durchführen, um Ihre Einnahmen zu steigern. Ihre Mitarbeiter können Zeiten auf Verträge buchen, beispielsweise bei der Bearbeitung von Tickets zu stundenbasierten Supportverträgen.

Zahlungsverkehr & Banking

Integrieren Sie mühelos Ihre Konten mit dem ERP-System, um Geldtransaktionen nahtlos zu verbuchen. Bewahren Sie stets den Überblick über Ihre Liquidität, indem Sie Finanzdaten in Echtzeit verwalten. Diese Verbindung optimiert die finanzielle Effizienz, minimiert Fehler und ermöglicht eine präzise Analyse für fundierte Geschäftsentscheidungen.

DIE FUNKTIONEN IM DETAIL

Haufe X360 verfügt über eine intelligente Zuordnung, um Kontoauszüge von Bank- oder PayPal-Konten ohne manuellen Aufwand automatisch mit vorhandenen Belegen abzugleichen. Auch Fälle, bei denen direkt auf Sachkonten gebucht werden soll, können automatisch verarbeitet werden. Definieren Sie hierzu individuelle Regeln und trainieren Sie das System so speziell für Ihre Geschäftsvorfälle.

Nutzen Sie die vielen bereitgestellten Auswertungen und teilen Sie diese als Excel- oder PDF-Datei mit Ihren Partnern. Zu den Standards zählen Übersichten mit Kontensalden, Berichte mit Transaktionsdetails und der Cashflow-Forecast.

Verwalten Sie schnell und einfach Ihre Kasse und den Bargeldbestand. Definieren Sie eigene Erfassungsarten mit entsprechender Kontierung für wiederkehrende Fälle, um Zeit bei der Erfassung zu sparen und Buchungsfehler zu vermeiden.

Kontrollieren Sie den Zugriff auf Informationen und Salden von Geldkonten, um den Handlungen Unbefugter zu verhindern und sensible Unternehmensinformationen wirkungsvoll zu schützen.

Verbinden Sie Ihre Bankkonten, Kreditkarten und PayPal-Accounts per Schnittstelle und nutzen Sie diese, um Kontoauszüge zu importieren und Zahlungen direkt auszuführen. Neben SEPA-Überweisungen sind auch SEPA-Lastschriften möglich, beides jeweils als Sammler und direkt in die Prozesse von Haufe X360 integriert. Alternativ können sämtliche Prozesse auch per XML-Dateiexport bzw. -import abgewickelt werden.

Verwalten Sie Bankkonten auch in Fremdwährungen. Die Salden werden in Ihre Basiswährung umgerechnet – Kursänderungen werden durch Neubewertungen korrigiert. Realisierte Gewinne und Verluste bei Geldtransfers zwischen Konten mit unterschiedlicher Währung ermittelt und verbucht das System automatisch.

Währungs­management

Haufe X360 ist perfekt für internationale Geschäfte, da es ein vollintegriertes Mehrwährungsmanagement bietet. Die Software erleichtert die Buchhaltungsabwicklung, indem sie nahtlos mit verschiedenen Währungen umgeht. Damit erhalten Unternehmen eine optimale Unterstützung für ihre internationalen Finanztransaktionen und eine effiziente Buchführung.

DIE FUNKTIONEN IM DETAIL

Rundungsdifferenzen werden automatisch berechnet und im Anschluss auf konfigurierbare Sachkonten gebucht.

Legen Sie die Anzahl der Dezimalstellen mit unserer Buchhaltungssoftware für jede Währung individuell fest.

Sachkonten können vollständig in Fremdwährungen geführt werden. Durch Neubewertungen aktualisieren Sie die Salden in Basiswährung und buchen gleichzeitig realisierte Gewinne und Verluste.

Erstellen Sie mit wenigen Klicks detaillierte Analysen zu realisierten und unrealisierten Gewinnen und Verlusten sowie Gewinnen und Verlusten aus Neubewertungen oder Rundungsdifferenzen.

Wechselkurse können jederzeit aktualisiert oder manuell eingegeben werden. Die Ermittlung des Wechselkurses pro Beleg erfolgt anhand des Belegdatums. Sollten Sie bei manuellen Anpassungen Fehler machen, warnt Sie die Haufe X360 Buchhaltungssoftware.

Haufe X360 liefert Währungen aus der ISO 4217 Norm mit deren Währungssymbolen bereits im Standard aus. Bei Bedarf können Sie beliebig viele weitere Währungen anlegen. Auch Wechselkursarten sind unbegrenzt.

Firmen/-Holdingstrukturen & Intercompany

Mit einem gemeinsamen System von Haufe X360 verwalten Sie mühelos Ihre Unternehmen und Niederlassungen. Zentralisieren Sie Prozesse und Berichterstattung für eine effiziente Geschäftsabwicklung. Die Software bietet optimale Abbildung von Intercompany-Beziehungen, wodurch Sie eine umfassende Kontrolle über Ihre Unternehmensstruktur erhalten.

DIE FUNKTIONEN IM DETAIL

In nahezu jedem Firmenkonstrukt gibt es Verflechtungen und Verkäufe zwischen einzelnen Firmen. In Haufe X360 können Sie die dafür anfallenden Aufgaben durch eine vollständig integrierte firmenübergreifende Prozesskette schnell und übersichtlich abwickeln. Von der Bestellung bis hin zur Abrechnung werden Dokumente miteinander verknüpft und Folgedokumente – beispielsweise die Erzeugung einer Eingangsrechnung aus einer Ausgangsrechnung – können automatisch erzeugt werden.

Ordnen Sie Kunden und Lieferanten bestimmten Firmen, Niederlassungen oder Firmengruppen zu, um die Sichtbarkeit zu begrenzen.

Bank- und sonstige Geldkonten können wahlweise konzernübergreifend verwendet oder einzelnen Firmen bzw. Niederlassungen zur ausschließlichen Nutzung zugeordnet werden.

Konsolidieren Sie die Kontensalden beliebig vieler Firmen in eine übergeordnete Einheit. Durch ein Mapping von Konten, Kostenstellen, Kostenträgern und sonstiger Auswertungsschlüssel sind selbst unterschiedliche Basiswährungen oder Kontenrahmen kein Problem. Zwischengewinne können im Konsolidierungsprozess automatisch eliminiert werden.

Sie haben auch Standorte im Ausland mit abweichender Basiswährung? In Haufe X360 können Sie pro Firma eine individuelle Basiswährung festlegen.

Haben einige Firmen Ihres Konzerns abweichende Wirtschaftsjahre? Kein Problem! Das lässt sich in unserer Buchhaltungssoftware einfach abbilden.

Gewähren Sie Ihren Mitarbeitern Zugriff auf mehrere Firmen und Niederlassungen, um Einkaufs- und Verkaufsprozesse zu zentralisieren. Nutzen Sie die daraus resultierenden Synergieeffekte und sparen Sie Kosten. Durch Berechtigungskonzepte und Genehmigungsworkflows ist sichergestellt, dass keine unbefugten Zugriffe erfolgen können und Vorschriften eingehalten werden.

Ihr Anlagevermögen wird bestimmen Firmen bzw. Niederlassungen zugeordnet. Transfers auf andere Firmen werden mit wenigen Klicks erfasst und dabei die Abschreibungs- und Kaufhistorie mit übertragen.

Anlagen­buchhaltung

Optimieren Sie die Verwaltung Ihres Anlagevermögens und steuern Sie Abschreibungen effizient. Nutzen Sie intelligente Tools, um den Lebenszyklus Ihrer Vermögenswerte zu überwachen, Kosten zu kontrollieren und Compliance-Anforderungen zu erfüllen. Dadurch gewinnen Sie eine präzise Kontrolle über finanzielle Ressourcen und fördern eine nachhaltige Geschäftsentwicklung.

DIE FUNKTIONEN IM DETAIL

Analysieren Sie durch integrierte Berichte Zu- und Abgänge von Anlagen, Anlagenbestände, Restbuchwerte sowie Abschreibungen. Nutzen Sie die Drill-Down-Funktion, um Transaktionsdetails anzuzeigen.

Legen Sie mehrere Abschreibungsbücher für Steuer- und Berichtszwecke an, die das Hauptbuch nicht beeinflussen. Ordnen Sie Steuer- und Berichtsjahre zu, die unabhängig von Ihrem buchhalterischen Geschäftsjahr sind. Alles in einer zentralen Buchhaltungssoftware.

Verwalten Sie unterschiedliche Arten von Anlagegütern – einschließlich Eigentum, Pacht- und Mietverträgen sowie Leasinggeräten und Mietobjekten. Behalten Sie die Vermögenswerte im Blick, die an andere vermietet oder verpachtet werden.

Legen Sie im Haufe X360 Buchhaltungsprogramm Anlageklassen an, um Wirtschaftsgüter zu gruppieren und gemeinsame Merkmale einzugeben.

Sämtliche Vorgänge im Bereich der Anlagenverwaltung können als Massenoperation durchgeführt werden. Dazu zählen die Buchung der Abschreibungen, die Konvertierung von Einkäufen zu Anlagegütern und die Erzeugung von Anlagekalendern.

Steuern

Mit Haufe X360 erledigen Sie Steuermeldungen mühelos. Die Software bietet effiziente Tools, um Steuerprozesse zu vereinfachen. Durch Automatisierung und benutzerfreundliche Schnittstellen minimieren Sie den Aufwand und verbessern die Genauigkeit bei der Erstellung von Steuererklärungen. Damit behalten Sie die Steuerkonformität im Griff und sparen wertvolle Ressourcen.

DIE FUNKTIONEN IM DETAIL

Sollten Ihnen bei der Vorbereitung von Steuermeldungen auffällige Werte ins Auge springen, können Sie dank der Drill-Down-Funktion bis zu den ursprünglichen Dokumenten im Hauptbuch oder einem anderen Modul abspringen und so mögliche Fehler identifizieren.

Haufe X360 verfolgt Ihre B2C-Lieferungen im EU-Raum und stellt Ihnen die Daten für die Meldung automatisch zusammen. Haben Sie die Schwelle unterschritten, passen Sie einfach die Steuerkonfiguration an, um die korrekten Steuersätze zu verwenden.

Sie benötigen zusätzliche Steuerberichte, beispielsweise für andere Länder oder statistische Zwecke? Kein Problem. Durch die flexible Anpassbarkeit und Erweiterbarkeit können Sie beliebig viele weitere Steuerberichte angelegen und konfigurieren.

Die Erstellung einer Umsatzsteuervoranmeldung und Zusammenfassende Meldung sind im Standard enthalten sowie die Versendung über die Elster Schnittstelle. 

Lassen Sie die Umsatzsteuer-Identifikationsnummern Ihrer Kunden und Lieferanten aus der EU über eine Schnittstelle zum Bundeszentralamt für Steuern prüfen.

Controlling und Kostenrechnung

 

Haufe X360 bietet nicht nur Finanzbuchhaltung, sondern auch umfassende Funktionen für ein optimales Controlling und internes Rechnungswesen. Das System ist individuell konfigurierbar, um Ihren Anforderungen gerecht zu werden. Nutzen Sie Standardberichte und Auswertungen, um von einer ganzheitlichen und anpassbaren Lösung zu profitieren.

DIE FUNKTIONEN IM DETAIL

Budgetieren Sie Kosten und Erlöse Ihrer Kostenstellen und Kostenträger. Definieren Sie Ihre eigene Budgetstruktur und legen Sie eine unbegrenzte Zahl an Budgetszenarien an. Um sensible Daten zu schützen, gewähren Sie den Teammitgliedern individuelle Zugriffs- und Bearbeitungsrechte. Lassen Sie die Budgets automatisch vom System anhand von historischen Werten und Wachstumsfaktoren kalkulieren und überschreiben Sie diese im Bedarfsfall.

Sie legen selbst fest, wie Sie Ihre Auswertungsobjekte einteilen und in Berichten gruppieren. Beispielsweise sind beliebig viele unterschiedliche Arten von Kostenstellen frei konfigurierbar.

In Haufe X360 sind die Auswertungsdimensionen nicht fest hinterlegt, sondern werden nach Ihren Wünschen eingerichtet. Ein bis zu 30-stelliger Auswertungsschlüssel steht dafür zur Verfügung, der aus mehreren Dimensionen zusammengesetzt werden kann. Zu den Standards zählen Kostenstellen und Kostenträger. Aber auch Ihre ganz individuellen Auswertungsobjekte können eingerichtet, bebucht und analysiert werden.

Umlagen und Verteilungen von Kosten auf Kostenstellen oder Kostenträger gehören zu den wichtigsten Instrumenten der Kostenrechnung. Konfigurieren Sie die Regeln für die Umlagen nach Ihren Wünschen prozentual, nach Gewichtung oder auf Basis von Referenzwerten und wahlweise mit oder ohne Entlastung der abgebenden Einheit.

Neben dem Hauptbuch können für jede Firma beliebig viele sonstige Bücher für die Kostenrechnung, das Reporting oder rein mit statistischen Werten angelegt werden. Ihre Buchhaltung wird dadurch nicht beeinflusst.

Lassen Sie sich unver­bind­lich be­ra­ten und ver­ein­ba­ren Sie gleich Ihren Wunsch-Ter­min!

x360 - Cloud ERP System von Haufe
Das Know-how von Lexware spiegelt sich in Haufe X360 Buchhaltung wider. Das leistungsfähige Modul ist einfach genug für kleinere Betriebe und umfassend genug für multinationale Unternehmen.

TOM NEUMANN,
Senior Account Manager bei S+S SoftwarePartner GmbH, Haufe X360 Partner

Mit der alten Software waren wir nicht mehr in der Lage, unser wachs­endes Unter­neh­men ab­zu­bil­den. Wir brauch­ten dring­end eine voll­inte­grier­te Unter­neh­mens­lö­sung. Das ERP-System Haufe X360 verhilft uns zu einer schnel­le­ren Orga­ni­sa­tion un­se­res Tages­geschäfts."

DIPL.-ING. (FH) TINO BECKER,
Geschäftsführer LaCoSys GmbH

Alle Daten aus Ihrer Buchhaltung immer und überall zur Hand

In der Buchführung fließen alle Geschäfts­prozesse Ihres Unternehmens zusammen. Greifen Sie immer und überall auf die komplette Haufe X360 Buchhaltungs­software zu – mit der Haufe X360 App für Apple iOS und Android. So sind Sie vollkommen unabhängig und können flexibel arbeiten.

Häufige Fragen rund um die Themen Buchhaltungs­software und Haufe X360

Hier finden Sie die Antworten auf die häufigsten Fragen zu unserer Buchhaltungssoftware. Nehmen Sie gerne Kontakt auf, wenn Ihre Fragen nicht beantwortet werden.

Die Vorteile einer Online-Buchhaltung liegen klar auf der Hand: Aktenschränke werden überflüssig, Papierberge vermieden und Mitarbeiter entlastet. Steuerberater und Finanzamt erhalten dank Schnittstellen immer automatisch alle richtigen Dokumente zum richtigen Zeitpunkt. Ein weiteres Plus: Sie müssen keine Updates selbst installieren, denn das übernimmt der Anbieter der Buchhaltungssoftware für Sie im Hintergrund. So ist sichergestellt, dass das Programm immer auf dem neuesten Stand der Gesetzgebung ist, ohne dass Sie sich darum kümmern müssen.

Der besondere Vorteil einer Online-Buchhaltung: Da Sie lediglich einen Internetzugang benötigen, um diese zu nutzen, haben Sie zeit- und ortsunabhängig Zugriff auf alle Daten und Berichte. Das bedeutet ein Maximum an Flexibilität für Ihr Unternehmen.

Die Vorteile einer modernen Online-Finanzbuchhaltung sind also:

  • Mehr Platz: Keine Aktenberge mehr, denn die Buchhaltungssoftware in der Cloud archiviert die Belege.
  • Mehr Zeit: Durch automatisierte Prozesse gewinnen Ihre Mitarbeiter Freiraum.
  • Sicher: Alle Steuerunterlagen versenden Sie per Klick fristgerecht ans Finanzamt.
  • Aktuell: Durch regelmäßige Updates berücksichtigt das Buchhaltungsprogramm jederzeit alle aktuellen Gesetze.
  • Transparenz: Sie haben auf Knopfdruck alle wichtigen Informationen zur Hand, um strategische Entscheidungen zu treffen.
  • Mobil arbeiten: Sie haben jederzeit und überall Zugriff auf eine digitale Buchhaltung in der Cloud.

 

Die Online-Buchhaltung von Haufe X360 bietet Ihnen alle aufgeführten Vorteile. Zusätzlich lässt es sich bei Bedarf in das vollumfängliche ERP-System von Haufe X360 integrieren. Dadurch entstehen zusätzliche Vorteile.

Der größte Vorteil besteht in der schnellen Einbindung aller Prozesse in die Buchhaltung. Egal ob versendete Ware, bezahlte Rechnung oder angeschaffte Wirtschaftsgüter: Alles landet direkt an der richtigen Stelle in der Buchhaltung. So reduziert sich der bürokratische Aufwand um ein Vielfaches und es werden zusätzliche Kapazitäten frei, die wiederum investiert werden können – sowohl zeitlich als auch finanziell. Daher unterstützt eine digitale Buchhaltung als Bestandteil eines Cloud-ERP-Systems Unternehmen optimal.

Ja. Die Buchhaltungssoftware von Haufe X360 wurde speziell für den Mittelstand entwickelt. Das Programm ist darauf ausgerichtet, mittelständische Unternehmen bestmöglich zu entlasten und enthält alle dafür nötigen Funktionen. Dadurch lassen sich selbst komplexe Anforderungen effizient abbilden. Mehr noch: Die Verwaltung mehrerer Firmen ist ebenso möglich wie die Steuerung verbundener Zweigniederlassungen. Weil Haufe X360 eine Cloud-Software ist, also keine spezielle IT-Infrastruktur nötig ist, lässt sie sich auch im laufenden Betrieb schnell einrichten. So entsteht kein Stillstand bei der Einführung der Buchhaltungssoftware und der Mittelstand profitiert in kürzester Zeit von den Vorteilen.

Ja. Dank der integrierten DATEV-Export-Schnittstelle in unserer Buchhaltungssoftware funktioniert die Zusammenarbeit mit dem Steuerberater einfach und effizient. Denn alle relevanten Buchungen können per Klick digital ausgetauscht werden. So ist sichergestellt, dass die Daten zum richtigen Zeitpunkt dort sind, wo sie gebraucht werden.