ERP Mittelstand

Strukturiert und effizient – mit dem ERP-System für den Mittelstand

Haufe X360 entwickelt Cloud ERP-Systeme speziell für deutsche mittel­ständische Unter­nehmen. Die anpassungs­fähigen, vollintegrierten ERP-Anwendungen basieren auf führender Cloud-Technologie und bieten alle Kernfunktio­nalitäten einer ERP- und CRM-Software. 

Darum lohnt sich der Umstieg auf eine Cloud ERP-Software

  • Sie sparen Zeit und Kosten.
  • Sie erhöhen die Effizienz im gesamten Unternehmen.
  • Sie steigern den Umsatz Ihres Unternehmens.
  • Sie vernetzen alle Mitarbeiter perfekt miteinander.
  • Sie bieten Ihren Kunden einen exzel­len­ten Service-Level.
  • Sie können sicher sein, die relevanten Gesetze einzuhalten.
  • Sie sind zu jeder Zeit und an jedem Ort handlungs­fähig.
  • Sie sind nicht an einzelne Betriebs­systeme gebunden.
  • Der Ausfall von Hardware-Systemen stellt kein Problem für Ihre Daten­sicherheit dar.
  • Sie sind maximal flexibel bei voller Leistungs­fähigkeit.

Cloud ERP-System: Leistungsstark mit nahtloser Integration

Unsere 360° Unternehmens­platt­form unterstützt Sie dabei, Prozesse zu rationalisieren und gleichzeitig die Transparenz über alle Aspekte Ihres Betriebs hinweg zu erhöhen. So legen Sie den Grund­stein für nach­haltiges Unter­neh­mens­­wachs­tum. 

Der besondere Vorteil unseres ERP-Programms: Die ERP-Kernfunktio­nalitäten können durch branchen­spezifische Zusatz­funktionen und zahlreiche Schnittstellen flexibel erweitert werden, um die indivi­duellen Bedürfnisse Ihres Unter­nehmens abzubilden. So stellen Sie sicher, dass Ihre Mitarbeiter perfekt vernetzt arbeiten und das Silo­denken ein Ende hat.

Alle wichtigen ERP-Module in einer Cloud-Software

Unser ERP-System für den Mittelstand erfüllt sämtliche Anforderungen Ihres Unternehmens an eine leistungsstarke Unter­nehmens­­software. Denn die voll­integrierten ERP-Module ermög­lichen es Ihnen, alle betriebs­wirt­schaft­lichen Abläufe perfekt abzubilden.

Die Haufe X360-Software für Finanzbuchhaltung und Controlling in der Cloud bietet sämtliche Funktionen, die Unternehmen mit anspruchsvollen Anforderungen benötigen. Aufgrund ihrer modularen Struktur und der guten Skalierbarkeit ist sie auch für kleinere Betriebe einfach anwendbar.

Erfahren Sie mehr hier

Der wirtschaftliche Erfolg eines Unternehmens hängt entscheidend von der Effizienz seiner Warenwirtschaft ab. Mit dem umfassend integrierten Warenwirtschaftssystem von Haufe X360 können Sie Prozesse automatisieren und erhebliche Kostenreduktionen entlang der gesamten Liefer- und Distributionskette erzielen.

Erfahren Sie mehr hier

Unser CRM-System ist nahtlos in Haufe X360 integriert. Dies bietet den Vorteil, dass ERP und CRM in einer einzigen Software miteinander verbunden sind. Dadurch sind sämtliche Kundeninformationen stets in allen relevanten Programmbereichen verfügbar, wie beispielsweise Marketing, Verkauf oder Support.

Erfahren Sie mehr hier

Die E-Commerce-Lösung Haufe X360 integriert erfolgreich verschiedene Webshops mit den Finanz-, Vertriebs-, Bestands-, CRM- und Beschaffungssystemen von Haufe X360. Hierbei werden sämtliche Daten zentral in einer Datenbank zusammengeführt und stehen in Echtzeit überall zur Verfügung.

Erfahren Sie mehr hier

Die Steigerung der Effizienz im Außendienst, die Verkürzung von Reaktionszeiten und die Kostensenkung gehen Hand in Hand mit den umfassenden Funktionen des Haufe X360 Servicemanagements. Im Unterschied zu eigenständigen Lösungen ist das Servicemodul tief in unser ERP-System eingebettet und harmoniert dabei nahtlos mit anderen ERP-Modulen wie CRM, Warenwirtschaft, Buchhaltung und Projektcontrolling.

Erfahren Sie mehr hier

Haufe X360 spielt eine aktive Rolle, insbesondere im Bereich des Projektcontrollings. Von der detaillierten Planung und Budgetierung bis zur sorgfältigen Überwachung und Kontrolle aller Projektphasen unterstützt Haufe X360 Sie bei der effektiven Steuerung Ihrer Projekte.

Erfahren Sie mehr hier

Haufe X360 integriert ein intelligentes Cloud-PPS-System, das die Planung, Steuerung und Optimierung der Fertigung über mehrere Standorte hinweg ermöglicht. Unabhängig von der Art der Fertigung gewährleistet die ERP-Lösung X360 Produktion stets die präzise Koordination der erforderlichen Materialien zum optimalen Zeitpunkt und am passenden Ort unter Einbindung der erforderlichen Ressourcen, sei es Personal oder Maschinen.

Erfahren Sie mehr hier

Haufe X360 bietet umfassende Unterstützung bei der Qualitätssicherung und dem Qualitätsmanagement Ihrer Unternehmensprozesse – und das für sämtliche Standorte. Die integrierte Funktionalität begleitet den gesamten End-to-End-Prozess und zeichnet qualitätsrelevante Daten Ihrer Produkte auf, analysiert sie und archiviert sie. Dies ermöglicht eine fortlaufende Verbesserung, indem potenzielle Fehlerquellen erkannt und beseitigt werden können.

Erfahren Sie mehr hier

Die Haufe X360 Mobile App bietet eine leistungsstarke und benutzerfreundliche Lösung für mobiles Arbeiten auf Android und iOS. Unabhängig von Ihrem Standort ermöglicht Ihnen die App den Zugriff auf wichtige Informationen und Funktionen Ihres Cloud-ERP-Systems über Ihr Mobilgerät.

Erfahren Sie mehr hier

Vermeiden Sie zukünftig zusätzlichen Entwicklungsaufwand für Software-Schnittstellen. Nutzen Sie das Wissen von 10.000 Kunden weltweit, die bereits zahlreiche Schnittstellen implementiert haben. Passen Sie Haufe X360 flexibel an Ihre individuellen Geschäftsanforderungen an und zentralisieren Sie alle relevanten Daten in einem System.

Erfahren Sie mehr hier

Moderne Benutzeroberfläche und intuitive Nutzerführung

Haufe X360 steigert die Effizienz der Zusammenarbeit aller Abteilungen und sorgt für mehr Transparenz in Ihrem Unternehmen.

Die Vorteile des modularen Auf­baus von Haufe X360 auf einen Blick

Durch den modularen Auf­bau des ERP-Systems Haufe X360 ergeben sich überzeu­gende Vorteile, von denen Sie und Ihr Unter­neh­men profitieren:

  • Sie zahlen nur für die Funktio­nen, die Sie auch benötigen
  • Wächst Ihr Unternehmen, wächst das ERP-System Haufe X360 mit
  • Abteilungsübergreifend arbeiten dank voll­inte­grierter ERP-Software
  • Weitere Systeme ganz flexibel über Schnitt­stellen anbinden
  • Sie zahlen nur für die Funktio­nen, die Sie auch benötigen
  • Wächst Ihr Unternehmen, wächst das ERP-System Haufe X360 mit
  • Abteilungsübergreifend arbeiten dank voll­inte­grierter ERP-Software
  • Weitere Systeme ganz flexibel über Schnitt­stellen anbinden

Kostenlose mobile App inklusive

Möchten Sie per Smartphone oder Tablet auf Ihre Unterneh­mens­­daten zugreifen? Kein Problem! Dank kostenloser Mobile App für iOS oder für Android steht Ihnen Ihr ERP-System Haufe X360 jederzeit und überall zur Verfügung.

Lassen Sie sich unver­bind­lich be­ra­ten und ver­ein­ba­ren Sie gleich Ihren Wunsch-Ter­min!

Das ERP-System Haufe X360 befreit unsere Kunden von dezentralen Insel­lösungen, damit sie abteilungs­übergreifend arbeiten können.

DIRK FORKE,
Geschäftsführer S+S SoftwarePartner GmbH, Haufe X360 Partner

Durchgehend strukturierte Daten sorgen für:

Begeisterte Kunden
Effizientere Prozesse
Erfolgreiche Geschäfts­beziehungen

Häufige Fragen rund um die Themen ERP-Systeme und Haufe X360

Wir haben häufig gestellte Fragen und die dazugehörigen Antworten rund um die Themen ERP-Systeme im Allgemeinen und Haufe X360 selbst für Sie zusammen­gestellt. Informieren Sie sich jetzt!

Allgemeine Fragen

ERP-System steht für „Enterprise-Resource-Planning-System“, also eine Unterneh­mens­soft­ware zur Struktu­rie­rung der Betriebs­ressour­cen. Mit einem ERP-System sind Unterneh­men in der Lage, alle Geschäfts­prozesse einer Firma opti­mal abzu­­bilden und zu steuern. Durch den umfas­­senden Ein­blick in alle Unter­neh­mens­be­reiche wie Buchhaltung, Lager, Einkauf, Verkauf, CRM oder Produk­tion lassen sich schnell Potenziale zur Ver­bes­serung iden­ti­fi­zie­ren. Grund­sätz­lich wird zwischen On-Premise- und Cloud ERP-Systemen unter­schieden:

On-Premise-ERP

Cloud-ERP

Software wird auf eigenen Rechnern und Servern
des Unternehmens installiert.

Software ist ohne Installation einfach über einen Browser zu bedienen.

Die Daten werden auf eigenen Unternehmens-rechnern gespeichert, wo das Unternehmen selbst für die Datensicherheit zuständig ist.

Die Daten werden extern in den Rechenzentren des Anbieters gespeichert. Dieser garantiert Datensicherheit, Back-Ups und Verschlüsselung.

Es sind eigene IT-Angestellte nötig, die das ERP-System überwachen.

Der Anbieter ist für die Wartung verantwortlich.

Stromkosten für Rechner und Server muss der Anwender zahlen, zusammen mit Lizenzgebühren und Schulungskosten.

Beim Anwender fallen nur die Lizenzgebühren und Implementierungskosten an. Es ist neben handelsüblichen Laptops und Smartphones keine Hardware notwendig.

Durch die hohen Kosten oft nur für große Konzerne rentabel.

Bereits für kleine Unternehmen bezahlbar und besonders für den Mittelstand hochrentabel.

 

ERP-Systeme werden entweder als Komplett­lösung oder als modu­lare Software angeboten. Basis ist eine einheit­liche Datenbank. Diese ermög­licht es Unter­neh­men, Daten und Informationen in allen Unter­neh­mens­be­rei­chen in Echtzeit bereit­zustellen und so alle Geschäfts­prozesse effi­zient und kosten­sparend zu gestalten. ERP-Systeme sind folglich so aufge­baut, dass sie Anwend­ungen für alle betriebs­wirt­schaft­liche Unter­neh­mens­bereiche bieten:

  • Finanzwesen und Controlling
  • Marketing und Vertrieb
  • Logistik
  • Customer Relationship Management (CRM)
  • Lagerhaltung und Bestellwesen
  • Produktion

 

Die Module können in der Regel an branchen­spezi­fische Anfor­derungen angepasst werden. Bei Haufe X360 ist eine Anpas­sung an indi­vi­duelle Bedürf­nisse problem­los möglich.

Ein ERP-Programm ermöglicht es, Geschäfts­prozesse abzu­bilden, zu steuern und zu opti­mieren. Zu diesem Zweck beinhal­tet ein ERP-System in der Regel folgende Funktio­nen oder Module:

  • Warenwirtschaft
  • Material- und Lager­wirtschaft
  • Einkauf und Verkauf
  • Buchhaltung und Finanz­wesen

 

Manche ERP-Systeme beinhalten zudem Funktionen für die Bereiche:

  • Projekt­management
  • Controlling
  • Qualitäts­management
  • Marketing und Vertrieb
  • Personal und Human Resources
  • CRM bzw. Kunden­manage­ment
  • DMS bzw. Dokumenten­manage­ment
  • Außendienststeuerung
  • Produktion

 

Welche ERP Module Haufe X360 bietet, finden Sie hier.

Eine ERP-Software bietet einem Unter­neh­men viele Vorteile, wie zum Beispiel:

  • Einheitl­iche Daten­basis für alle Abteilungen
  • Verbesserte Kommu­nika­tion zwischen verschie­denen Unter­neh­mens­bereichen
  • Einfacher Kenn­zah­len­abgleich
  • Effiziente Prozess­opti­mie­rung
  • Aussage­kräf­tige Repor­tings in kurzer Zeit
  • Kein Mehr­­auf­wand durch doppelte Daten­er­fas­sung
  • Zeitersparnis bei Erfas­sung und Auswer­tung von Unter­neh­mens­daten
  • Kosten­senk­ung durch schnelles Auf­decken von ver­lust­reichen Unter­neh­mens­be­reichen
  • Verbessertes Projekt­ma­nage­ment durch klare Struktur

 

Das heißt: Mit einer ERP-Software können unter­neh­me­rische Entschei­dungen jeder­zeit fakten­ba­siert getrof­fen werden, da alle Daten in Echt­zeit abruf­bar sind. Genau das ermög­licht Haufe X360 seinen Anwen­dern. Durch den modu­laren Aufbau ist es möglich, zusätz­liche Funktio­nen jeder­zeit frei­zu­schal­ten. Die gewon­nene Flexi­bi­li­tät und An­pas­sungs­fähig­keit sind ein enor­mer Vorteil in jedem Markt. So sind Sie mit Hilfe eines ERP-Systems in der Lage, auf Ände­rungen der Nach­frage oder Markt­schwan­kungen einfach und kurz­fristig zu rea­gieren, was lang­fristig den Unter­neh­mens­erfolg för­dert. Die Vor­teile von Haufe X360 auf einen Blick.

Die Kosten für eine ERP-Software können von wenigen Euro im Jahr bis zu mehreren tausend Euro im Monat reichen. Sie hängen neben der Größe des Betriebs und dem Funk­tions­umfang des gewün­schten Systems von vielen weiteren Faktoren ab. Einige Anhalts­punkte bieten diese Fragen:

  • Wie komplex sind die abzu­bil­den­den Geschäfts­prozesse?
  • Wie groß ist der Betrieb, der das ERP-System anwen­den soll?
  • Wie viele Anwender sollen mit der ERP-Software arbeiten?
  • Welche Funktionen werden benötigt?
  • Ist eine On-Premise- oder eine ERP-Cloud-Lösung gewünscht?
  • Ist die notwendige Hardware bereits vorhanden oder ist mit zusätzlichen Kosten zu rechnen?

 

Neben Kosten, die ausschließlich durch die Anschaf­fung der ERP-Software entstehen, fallen oft noch „Neben­kosten“ im Zuge der Imple­men­tie­rung an. Zu diesen gehören beispiels­weise:

  • Schulungen des Personals
  • Zeitaufwand für die Daten­übertragung in das neue System
  • Anschaffung der Hardware-Komponenten

 

Dabei fällt die Anschaf­fung von Hardware-Kom­po­nen­ten bei Cloud­software fast voll­stän­dig weg. Deshalb sind die Anschaf­fungs­kosten für Cloud ERP-Systeme wie Haufe X360 überschau­bar. Die intui­tive Benutzer­ober­fläche mini­miert zusätz­lich die Schulungs­kosten.

Die Dauer einer ERP-Einfüh­rung hängt von einigen Fakto­ren ab, wie zum Beispiel:

  • Komplexität der Unter­neh­mens­prozesse
  • Grad der Abweich­ung vom Standard ERP-System
  • Qualifikation der Mit­arbeiter
  • Größe des Betriebs
  • Ziele der Imple­men­tie­rung

 

Unsere Check­liste beschreibt die einzel­nen Phasen einer ERP-Imple­men­tie­rung kurz und über­sich­tlich. So fällt es Ihnen leichter, ein­zu­schätzen, wie viel Zeit die einzel­nen Steps in Ihrem Betrieb in An­spruch nehmen:

1. Erstel­lung eines Lasten­hefts
Ein Lasten­heft ist eine Art Anfor­derungs- und Ziel­liste. Hier legen Sie fest, welche Funktio­nen das opti­male ERP-System für Sie haben soll und welche Ziele Sie durch die Imple­men­tie­rung errei­chen wollen.

2. Geeignete An­bie­ter suchen
Sehen Sie sich die An­bieter und deren Pro­gramm sowie Preis­listen auf dem ERP-Markt an, die Ihren An­for­de­rungen gerecht werden. Neben der aktuellen Pass­ge­nau­igkeit sowie dem Preis-/Lei­stungs­verhäl­tnis eines ERP-Systems sollten auch die An­pas­sungs­fäh­ig­keit an neue Um­stände und die Be­dien­bar­keit eine wich­tige Rolle spielen. Haufe X360 erfüllt die An­for­de­rungen mittel­stän­di­scher Unter­neh­men per­fekt. Sprechen Sie mit uns.

3. Erstellung eines Pflichtenhefts
Ihr Lastenheft ist die Basis des Pflichtenhefts. Darin halten Sie fest, welchen Ansprüchen ein konkreter Anbieter genügen muss, welche Mitarbeiter Zugriff und Schulungen für welche Funktionsbereiche erhalten sollen und was Sie von diesem Anbieter erwarten. Das Pflichtenheft dient als Fahrplan für die Zusammenarbeit mit dem ERP-Anbieter, für den Sie sich entscheiden.

4. Testphase
In dieser Phase testen Sie und Ihre Mit­ar­bei­ter die kün­ftige ERP-Soft­ware auf einem Test­system mit Echt­da­ten. So können noch vor der Live-Schal­tung Schwach­stel­len auf­ge­deckt und be­ho­ben werden.

5. Alte IT auf Ab­lösung vor­be­rei­ten
Der ERP-An­bie­ter berei­tet alle nö­tigen Da­ten aus vor­he­ri­gen Soft­ware-Lö­sung­en so auf, dass sie in das neue ERP-System über­tra­gen werden können. Dieser Schritt kann viel Zeit in An­spruch nehmen. Planen Sie das ent­spre­chend ein!

6. Einführung und In­be­trieb­nah­me des neuen Systems
Die ERP-Soft­ware wird auf den vor­ge­seh­enen Rech­nern instal­liert bzw. bei der Ein­füh­rung eines Cloud ERP-Systems werden die Zu­gänge ver­geben. Ab diesem Zeit­punkt ar­bei­ten alle Mit­ar­bei­ter aus­schließ­lich mit dem neuen ERP-Pro­gramm. Des­halb sollten sich mit der Live-Schal­tung alle be­trof­fenen Mit­ar­bei­ter auf einem Kenntnis­stand be­fin­den, der rei­bungs­lose Ab­läufe ermög­licht. Bei Haufe X360 steht den Kunden zu­sätz­lich ein Be­rater zur Seite, der Sie und Ihre Mit­ar­bei­ter schult und auch nach der ERP-Ein­füh­rung Ihre Fragen be­ant­wortet.

Möchten Sie wissen, wie lange die Ein­füh­rung des ERP-Systems Haufe X360 in Ihrem Unter­neh­men dauert? Dann verein­baren Sie gleich einen un­ver­bind­lichen Termin.

Der Begriff XRP kommt aus dem Eng­lischen und steht für Exten­ded-Enter­prise-Re­source-Plan­ning. Ein XRP-System unter­schei­det sich fol­gen­der­ma­ßen von einem ERP-System: Es geht nicht nur darum, die Ress­ourcen in­ner­halb des Unter­neh­mens op­ti­mal zu planen und zu mana­gen.

Ein XRP-System leistet mehr: Durch Add-Ons und offene Schnitt­stel­len ist es komplett in die Wert­schöp­fungs­kette des Unter­neh­mens inte­griert. So ver­net­zen Sie Ihr Unter­neh­men digi­tal mit Ihren Kun­den und Lie­fe­ran­ten. Durch die offene Archi­tek­tur einer XRP-Platt­form sind Sie zudem erheb­lich flexi­bler als mit einem klas­sischen ERP-System. Dadurch können Sie ganz einfach neue Soft­ware-Lösungen in Ihre Platt­form inte­grieren und kosten­effi­zient neue Geschäfts­mo­delle aus­pro­bie­ren.

Kurz: Ein XRP-System wie Haufe X360 ist eine 360° Unter­neh­mens­platt­form, die keine Wünsche offen lässt.

Fragen zur Nutzung des ERP-Systems Haufe X360

Ja. Aufgrund seiner modu­la­ren Struk­tur, der ein­fachen Be­dien­bar­keit, der füh­ren­den Cloud-Techno­lo­gie und der viel­fäl­ti­gen Er­wei­te­rungs­mög­lich­kei­ten durch Schnitt­stel­len ist Haufe X360 für den Mit­tel­stand op­ti­mal ge­eig­net. Auf kurz­fris­tige Än­de­rung­en im Markt kann spon­tan rea­giert werden. Das heißt: Wenn Ihr Unter­neh­men wächst, passt sich Haufe X360 einfach den neuen An­for­de­rung­en an.

Mehr noch: Ob Dienst­leis­tungs­sek­tor, Han­del oder Pro­duk­tion, Haufe X360 bietet für jede Branche die pas­sen­den Funk­tionen. Sprechen Sie mit uns über Ihre An­for­de­rungen.

Ja. Wenn Sie sich für Haufe X360 ent­schei­den, defi­nie­ren Sie ge­mein­sam mit Ihrem zer­ti­fi­zier­ten Haufe X360 Be­rater die An­for­de­rung­en Ihres Unter­neh­mens. Das ERP-System wird dann auf diese zu­ge­schnit­ten und erst live ge­schal­tet, wenn Sie voll­kom­men zu­frie­den sind. Dank der Schnitt­stel­len ist es da­rü­ber hi­naus mög­lich, an­de­re Sys­teme an­zu­bin­den, wie bei­spiels­wei­se Amazon oder DHL.

Sie benötigen nur ein pas­sen­des End­ge­rät und einen ak­tuel­len Web­brow­ser, um Haufe X360 nutzen zu können. Hier eine Über­sicht:

Geeignete End­ge­rä­te (Inter­net­zu­gang erf­or­der­lich):

  • PC
  • Mac
  • Tablet
  • Smartphone

 

Geeignete Browser (jeweils neu­este Ver­sion):

  • Edge
  • Internet Explorer
  • Chrome
  • Safari
  • Firefox

Ja. Selbst wenn Sie Videos abspielen und zahlreiche E-Mails empfangen, können Sie parallel dazu das ERP-System Haufe X360 mit der vollen Perfor­mance nutzen. Sie sind unterwegs und haben gerade kein WLAN? Kein Problem!  Richten Sie einfach mit Ihrem Smartphone einen Hotspot ein. Anschließend können Sie Haufe X360 wie gewohnt nutzen.

Wir hoffen, dass Sie nie­mals einen Grund fin­den wer­den, kün­digen zu wollen. Sie kön­nen dies aber quartalsweise tun.

Aus rechtlichen Grün­den werden Ihre Daten für 10 Jahre ge­spei­chert. Je­doch sind diese dann nicht mehr sicht­bar und wer­den nur im Be­darfs­fall wie­der­her­ge­stellt.

Kein Problem. Sie haben je­der­zeit die Mög­lich­keit, die Da­ten des ERP-Pro­gramms zu ar­chivieren.

Fragen zum Daten­schutz und zur Daten­si­cher­heit von Haufe X360

Bei der Aufbewahrung von unter­neh­mens­kri­ti­schen Da­ten müssen viele Ri­si­ken be­dacht und Vor­keh­rung­en ge­trof­fen wer­den, die kaum im klei­nen Rah­men rea­li­sier­bar sind, z. B.

  • strenge Zutritts­kon­trol­len
  • Brandschutz­me­cha­nis­men

 

Im Rechen­zentrum in Frankfurt am Main sind Ihre Daten pro­fes­sio­nell ge­schützt. Wa­rum das so ist?

  • Schutz vor Cyber-Angriffen
  • Schutz vor unbefug­tem Zu­tritt und Zu­griff
  • Verschlüsselung nach Stan­dards, die auch Ban­ken nutzen
  • SSL-Technologie mit AES-Standard

 

Ganz egal wo Sie sich befin­den und mit wel­chem Ge­rät Sie unser ERP-System nutzen möchten – über eine sichere https-ver­schlüs­sel­te Ver­bin­dung, wie sie auch häu­fig im Online-Banking zum Ein­satz kommt, kön­nen sich die Be­nut­zer in das Sy­stem ein­log­gen und ganz be­quem von un­ter­wegs ar­bei­ten. Das ver­ein­facht die Zu­sam­men­ar­beit und die Pro­duk­ti­vi­tät der An­wen­der.

Wir wissen, welch verheeren­de Fol­gen selbst ein kurzer Offline-Status nach sich ziehen kann. Wir tun alles dafür, dass Ihre Daten Ihnen im Inter­net zur Ver­fügung ste­hen. So lange Sie on­line sind, sind wir das auch.

  • Mit dem ERP-System Haufe X360 kön­nen Sie 7 Tage die Woche rund um die Uhr auf Ihre Daten zu­greifen.
  • Unser Rechen­zentrum in Frankfurt am Main er­reicht eine Höchst­ver­füg­bar­keits­rate von 99,5 %. War­tungs­ar­bei­ten le­gen wir stets auf die Abend­stun­den, sodass Ihr Geschäfts­be­trieb nicht be­ein­träch­tigt wird.
  • Bei Ausfall einer Ser­ver­kom­po­nen­te läuft die An­wen­dung ohne Stö­rung in un­se­rer Re­co­ve­ry Um­ge­bung weiter. Dabei können Sie wie gewohnt un­ter­bre­chungs­frei wei­ter­ar­bei­ten.
  • Auch vor Strom­aus­fäl­len ist das ERP-System mittels re­dun­dan­ter Strom­ver­sor­gung ge­schützt.

 

Sollten Performance-Prob­leme der Cloud-ERP Lö­sung auf­tre­ten, kön­nen wei­te­re Res­sour­cen un­serer Ser­ver­land­schaft fle­xi­bel und be­darfs­ge­recht frei­ge­setzt werden.

Nein, nur Sie selbst und Mit­ar­bei­ter, de­nen Sie den Zu­griff ge­wäh­ren, kön­nen auf Ihre Haufe X360 ERP-Da­ten zu­grei­fen. Dank ID-Manage­ment kön­nen Sie Zu­gangs­rechte auf Be­nut­zer und/oder Grup­pen­ebene indi­vi­duell fest­legen. Auf diese Wei­se ist si­cher­­ge­stellt, dass jeder wirk­lich nur die In­hal­­te sieht, die auch für ihn be­stimmt sind.

Auch vor Dieb­stahl und Ver­lust sind Ihre Da­ten in un­se­rem Re­chen­zen­trum in Frankfurt am Main optimal ge­schützt. Ein aus­ge­reif­tes Se­cu­ri­ty-Sy­stem sorgt für eine kla­re Tren­nung der ge­spei­cher­ten Da­ten ver­schie­de­ner Un­ter­neh­men.

Wir hosten auf einer ISO-27001-zer­ti­fi­zier­ten Um­ge­bung und han­deln nach den ge­setz­li­chen Da­ten­schutz­be­­stim­mungen.

Unsere Haufe X360 Mit­ar­bei­ter ar­bei­ten nach höch­sten Si­cher­heits­stan­dards und ge­hen ver­trau­ens­wür­dig mit den ge­spei­cher­ten Daten um.

Unsere Mitarbeiter ha­ben le­dig­lich ad­mi­ni­stra­tive Be­fug­nisse, um War­tungs­ar­bei­ten am ERP-System durch­zu­füh­ren oder auf­tre­ten­de Prob­le­me zu lö­sen. Ih­re Da­ten selbst wer­den nur im aus­drück­li­chen Fall und mit Ihrer Zu­stim­mung für uns sicht­bar ge­macht, um in­di­vi­duelle Fra­ge­stel­lung­en zu be­ant­wor­ten oder an­ge­for­der­te Kon­fi­gu­ra­tions­än­de­rung­en durch­zu­führen. Selbst­ver­ständ­lich ar­bei­ten wir nach den ge­setz­li­chen Da­ten­schutz­vor­gaben und ga­ran­tieren Ihnen je­der­zeit einen ver­trau­ens­wür­di­gen Um­gang mit Ihren Da­ten.

Unternehmen sind ver­pflich­tet, die ihnen an­ver­trauten Da­ten rechts­kon­form zu be­han­deln und auf­zu­be­wah­ren. Ge­rade in Be­zug auf den Um­gang mit per­so­nen­be­zo­ge­nen Da­ten be­ste­hen in Deutsch­land mit die streng­sten Ge­setz­es­vorgaben.

Die ISO-Zer­ti­fi­zier­ung­en der Cloud-Um­ge­bung be­legt die Rechts­kon­for­mi­tät der an­ge­bo­te­nen Cloud-Services.

Durch die Sicher­stel­lung der Ver­ar­bei­tung und Spei­che­rung von Da­ten in Deutsch­land (Frankfurt am Main) ge­währ­lei­sten wir die Ein­hal­tung deu­tsch­er Ge­setze. Das heißt: Unter­neh­men kom­men mit un­serem ERP-Sy­stem der Ver­ant­wor­tung ge­gen­über ihren Kun­den und ihren Mit­ar­bei­tern voll und ganz nach. Zu Be­ginn der Zu­sam­men­ar­beit schlie­ßen wir ei­nen Ver­trag zur Auf­trags­da­ten­ver­ar­bei­tung ab.

Ja. Wir speichern in regel­mä­­­ßi­gen Ab­stän­den eine Si­cher­heits­kopie und kön­nen diese kurz­fris­tig wieder ein­spielen.